Portrait von Bruno Wahl
Sozialpädagoge und Gruppenleiter

Privat:
Ruebsteinstrasse 37, 8706 Meilen
Tel. 044 / 923 45 61
E-Mail: gabruwahl@freesurf.ch

Beruflich:
Martin Stiftung Erlenbach
Aussenwohngruppe 2,
Im Bindschädler 6
8703 Erlenbach
Tel. 043 / 277 43 62
043 / 277 44 62
E-Mail: awg2@ms-e.ch
Herkunft / Familie:
Jahrgang 1946, aufgewachsen im Kanton Basel-Stadt mit zwei Geschwister, besuch der Rudolf Steiner Schule. Seit 1968 wohnhaft im Kanton Zürich und seit 1993 verheiratet mit meiner Partnerin Gabriela, Musiklehrerin.

Hobbys:
Malen, Zeichnen von Karikaturen, Segeln, Langlauf, Velofahren, Bergwanderungen, Musik / Improvisation (Bluesharp), Artikel und Leserbriefe schreiben, engagiere mich für tragfähige Familiensysteme. Auch koche ich gerne für Freunde und Gäste.

Beruflicher Werdegang / Hintergrund
Rudolf Steiner Schule Basel, Werkklasse der Sekundarschule Basel, Lehre als Theatermaler am Stadt-Theater Basel und Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Basel. Tätigkeit als Theatermaler im Opernhaus und Schauspielhaus in Zürich. Praktikum in einem Experimentierkindergarten, berufsbegleitende Ausbildung zum Heimerzieher (BAH) an der Schule für Soziale Arbeit Zürich, Ausbildung zum Sozialpädagogen an der Schule für Soziale Arbeit Zürich, Projektarbeit an der Beratungsstelle für Lehrlinge an der Handelsschule des Kaufmännischen Verbandes Zürich (KVZ), Projektarbeit bei der Mobilen Jugendarbeit (Integration von Ausländerjugendlichen) Jugendamt III der Stadt Zürich. Als Sozialpädagoge in diversen Heimen für dissoziale Kinder und Jugendlichen, z.T. auch als Gruppenleiter und Heimleiterstellvertreter tätig. Seit 1995 Gruppenleiter einer Aussenwohngruppe mit Menschen mit einer geistigen oder psychischen Behinderung tätig und auch zeitweise als Bereichsleiterstellvertreter. Berufsbegleitendes Nachdiplomstudium „Führen und Leiten im sozialpädagogischen Bereich“ (LSB) an der Höheren Fachschule für Sozialpädagogik Luzern (HSL). Seit 1999 jährliche Teilnahme an den Männerworkshops unter der psychologischen Leitung von Karl Aschwanden und Wolfgang Huber.

Meine heutige Tätigkeit, spezielle Angebote
Nebst meiner beschriebenen Tätigkeit als Gruppenleiter einer Aussenwohngruppe der Martin Stiftung Erlenbach arbeite ich auch interdisziplinär mit AerztInnen, PsychiaterInnen, Sonderpädagogen, KindergärtnerInnen und Eltern zusammen. Erfahrungen in Krisenintervention, Teilnahme und mitberatend an Einzel- Team- und Gruppensupervision. Politisches Engagement für die Gleichstellung von Menschen mit einer Behinderung.

Aussagen zu meinen Anliegen „was ist mir wichtig, was sind meine wichtigsten
Anliegen“
Auf dem Hintergrund meiner sozialpädagogischen, psychologischen und politischen Lebenserfahrung versuche ich im Umfeld meines Berufes, meiner Freunde, meiner Familie, Geschwister und ihrer Kinder mich als (auch patriachatskritischer) Mann einzubringen, zu begleiten, zu unterstützen und beratend zur Seite stehen. Dabei ist mir wichtig gewachsene undwachsende Beziehungen zu pflegen und Freundschaften zu vertiefen, so dass sie zu einem tragfähigen Netz werden. Aber auch dort zu intervenieren wo Ungerechtigkeiten passieren.



Hinweise auf mir Wichtiges
Es ist mir ein Anliegen mit meiner Frau eine partnerschaftliche Beziehung zu gestalten. Mit ihr im offenen Austausch zu sein und verantwortlich für unser Zusammenleben zu sorgen. Als politisch denkender und handelnder Mann ist es mir wichtig, mich mit Freunden auf der Ebene der direkten Demokratie für eine humanere Gesellschaft einzusetzen.